Hans-Jürgen Raabe – 990 Faces – Künstlergespräch

Künstlergespräch am Freitag 19. September, 20 Uhr in Köln

Prof. Honnef führt im Kölner PhotoBookMuseum gemeinsam mit Hans-Jürgen Raabe ein Künstlergespräch zur Portraitfotografie und zum Projekt der 990 Faces.


Der Direktor Markus Schaden und die Künstler © The PhotoBookMuseum

The PhotoBookMuseum
Carlswerk
Schanzenstraße 6-20
D-51063 Köln – Mühlheim

Geöffnet vom 19. August bis 3. Oktober 2014
Di. bis Do.: 10 bis 18 Uhr
Fr. und Sa.: 10 bis 23 Uhr
Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Montags geschlosssen

Hans-Jürgen Raabe – 990 Faces – Ausstellung in Berlin

Eröffnung am 17. September von 18 – 21 Uhr
19 Uhr: Prof. Klaus Honnef einleitender Vortrag

Photo edition berlin Galerie
17. September bis 15. Oktober 2014.

Prof. Klaus Honnef, Jahrgang 1939, ist Kunstkritiker und Kurator. Zur documenta 6 zeigte Prof. Honnef gemeinsam mit Evelyn Weiss im Jahre 1977 „Kunst in der Medienwelt“ und damit im Kontext der Kasseler Kunstschau erstmals Fotografie.

990 Faces
Das große fotografische Bild unserer Zeit.
Nach dem Erscheinen der ersten zehn Buchpublikationen seit Oktober 2012 zeigt photo edition berlin in der zweiten Einzelausstellung von Hans-Jürgen Raabe in der Galerie die neuesten Orte und Gesichter seines Langzeitprojektes, dessen Vollendung das gesamte Jahrzehnt umspannen wird.


Greenland, Face 366 © Hans-Jürgen Raabe

photo edition berlin
Galerie und Verlag für Fotografie
Ystaderstr.14a
D – 10437 Berlin

Mit. 14-18 Uhr und Sam. 12-16 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Zur BERLIN ART WEEK: 18. – 21. Sept. 2014
verlängerte Öffnungszeiten: 12-18 Uhr

Ara Güler – Das Auge Istanbuls – Retrospektive von 1952 bis 2013

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. präsentiert in Berlin die erste Einzelausstellung des international bekanntesten Fotografen der Türkei:
„Ara Güler – Das Auge Istanbuls – Retrospektive von 1952 bis 2013“

Eröffnung am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, um 19.30 Uhr.


© Ara Güler, Galatabrücke, Istanbul, 1954

Die Retrospektive wird anlässlich des 25. Jubiläums der Städte-Partnerschaft zwischen Istanbul und Berlin im Willy-Brandt-Haus gezeigt und ist Teil des 6. Europäischen Monats der Fotografie Berlin (16. Oktober – 16. November 2014).

Kuratoren: Gisela Kayser, Hasan Senyuksel.

Ausstellung vom 16. Oktober 2014 bis 15. Januar 2015.
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr. Die Ausstellung ist vom 24. bis 26.12., sowie am 31.12.2014 und 1.01.2015 geschlossen.

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
Stresemannstr. 28
D-10963 Berlin
presse@freundeskreis-wbh.de
www.freundeskreis-wbh.de

The PhotoBookMuseum: Grand Opening on 19th August 2014

The PhotoBookMuseum ist der weltweit erste Ort, der sich dem Medium Fotobuch in all seinen Facetten widmet. Zum Auftakt des PBM präsentieren die Photoszene Köln und die Schaden.com Foundation im Carlswerk in Köln-Mülheim eine international ausgerichtete Expo, die am 19. August eröffnet. An diesem Tag feiert die Welt den 175. „Geburtstag der Fotografie“.

Auf über 5000 Quadratmetern werden 24 Ausstellungen und PhotoBookStudies gezeigt. Das Rahmenprogramm umfasst Lectures, Workshops, Diskussionen sowie Signierstunden mit den ausstellenden Künstlern und den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats.


(c) The PhotoBookMuseum

The PhotoBookMuseum hat auch den Fotografen Hans-Jürgen Raabe eingeladen, um die “990 Faces“ zu präsentieren: die zehn ersten Bücher dieses Jahrhundertprojektes sind ausgestellt und eine Großprojektion visualisiert die „Faces 001-390“.

Save the date: Artist Talk des PBM
Freitag 19. September 2014 um 20 Uhr
im Rahmen der Photokina-Woche: Prof. Klaus Honnef im Gespräch mit Hans-Jürgen Raabe.


“990 Faces” (c) Hans-Jürgen Raabe

Grand Opening PBM:
Dienstag 19. August 2014, 15 Uhr

The PhotoBookMuseum im Carlswerk
Ehemaliges Kupferwerk
Schanzenstraße 6-20
D-51063 Köln-Mülheim
www.thephotobookmuseum.com

Ausstellungen: 19. August bis 3. Oktober 2014

Themenabend: “Mit Fotografieren Geld verdienen (?) Situation und Zukunft der Rechteverwertung”

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Hochschule der populären Künste
Potsdamer Straße 188, 6. Etage, 10783 Berlin
(im ehemaligen BVG-Gebäude)
www.hdpk.de

Auf dem Podium:
Manuela Höfer, Fotografin
Dr. Bernd Fechner, photomarketing.de
Prof. Lars Roth, Hochschule der populären Künste
Moderator: Dr. Michael Müller, °mstreet

Für Fotografinnen und Fotografen, für Bildagenturen, aber auch für Verlage und Werber, die Fotos verwenden, haben sich in den letzten 10 bis 15 Jahren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen radikal gewandelt. Kompetenzen und Leistungen, die früher ein solides Einkommen garantierten, spielen heute oft nur noch ein paar Euro ein.

Ähnlich wie in der Musikindustrie sind die Geschäftsmodelle einer ganzen Branche dabei, in sich zusammenzubrechen. Die Digitalisierung hat die Produktion und Distribution kommerzieller Fotografie demokratisiert, die Grenzen zwischen professionellen Fotografen und engagierten Amateuren verschwimmen. Neue Ertragsmodelle zeichnen sich ab, manche Akteure – nicht unbedingt die Kreativen – profitieren von der rasanten Entwicklung.

Mit den Gästen unseres Themenabends wollen wir einen Blick zurückwerfen, die aktuelle Situation aus den Entwicklungen der letzten Jahre verstehen und fragen, welche Trends sich abzeichnen. Wie können sich Fotografinnen und Fotografen erfolgreich in diesem Markt positionieren? Welche Möglichkeiten für innovative Verwertungs- und Vermarktungsmodelle zeichnen sich ab?

Es diskutieren:

Die Fotografin Manuela Höfer, die lange Jahre erfolgreich für große Fotoagenturen gearbeitet hat und heute in Formaten arbeitet, die an die frühe Zeit der Fotografie anknüpen.

Dr. Bernd Fechner, der die Branche aus verschiedener Perspektive kennt – Verlag, Verband, Verwertung – und heute die Agentur photomarketing.de leitet.

Prof. Lars Roth, der als Leiter des Studiengangs Mediendesign an der Hochschule der populären Künste junge Kreative ausbildet, die als Produzenten und Verwerter von Bildern mit dem Medium Fotografie umgehen werden.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung per E-Mail unter: redaktion@mstreet-berlin.de

Eine Kooperation des Mediennetzwerks °mstreet mit der Hochschule der populären Künste Berlin (HdpK)

Freelens Magazin 35 – The PhotoBookMuseum

“Der ehemalige Fotobuchhändler Markus Schaden macht sich Gedanken über die Präsentations- und Rezeptionsformen von Fotografie – und eröffnet deshalb ein eigenes, temporäres Museum für das Fotobuch.”

Artikel von Damian Zimmermann, FREELENS Magazin 35, Juni 2014

Wenn Sie Foto-Bücher lieben wie wir, laden wir Sie ein das PhotoBookMuseum mitzubauen. Als Unterstützer Sie sind zu den Ausstellungen und Veranstaltungen eingeladen und Sie sind regelmäßig über alle Neuigkeiten informiert. Außerdem wird Ihr Name auf der Wand der Gründer geschrieben. Mit einem exklusiven Mitgliedskarte erhalten Sie verschiedene Rabatte auf Tickets und Kataloge.

Mehr lesen

MIA

23.-25. Mai 2014
SuperstudioPiù – via Tortona 27
Mailand, Italien
www.miafair.it

MIA (Milan Image Art Fair) 2011 gegründet findet wieder dieses Jahres von 23. bis zum 25. Mai statt. Die Messe wird nur von Solo-Shows gemacht.

Photomarketing präsentiert das Projekt “990 Faces” von Hans Jürgen Raabe mit einer speziellen Auswahl von drei neune Serien:

151-180 // documenta [13]
271-300 // Papua New Guinea
301-330 // Marcus Place

The PhotoBookMuseum

SAVE THE DATE
The Carlswerk Edition
18. August – 03. Oktober 2014
Köln-Mülheim
Deutschland

Opening Week
19.-24. August 2014
Photokina Week
16.-21. September 2014

The PhotoBookMuseum fördert das Fotobuch als eine zentrale Ausdrucksform der Fotografie. Um das Konzept vorzustellen, präsentieren die Photoszene Köln und die Kölner Schaden.com Foundation von August bis Oktober 2014 im Carlswerk in Köln-Mülheim eine international ausgerichtete Expo. Das Programm umfasst Ausstellungen, Workshops, PhotoBook-Studies, Vortäge und Diskussionen. Photomarketing unterstützt der Aufbau des PhotoBookMuseum.

www.thephotobookmuseum.com